Robin Hack: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Glubbwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Die Seite wurde neu angelegt: „thumb|Robin Hack'''Robin Hack''' (* 27. August 1998 in Pforzheim) ist ein deutscher Fußballspieler. Der Stürmer steht beim Zweitligisten […“)
 
K
 
(70 dazwischenliegende Versionen von 3 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
[[Datei:Hack.jpg|thumb|Robin Hack]]'''Robin Hack''' (* 27. August 1998 in Pforzheim) ist ein deutscher Fußballspieler. Der Stürmer steht beim Zweitligisten [[1. FC Nürnberg]] unter Vertrag und ist deutscher U20-Nationalspieler.
+
[[Datei:Hack.jpg|thumb|Robin Hack]]'''Robin Hack''' (* 27. August 1998 in Pforzheim) ist ein deutscher Fußballspieler. Der Stürmer stand von 2019 bis 2021 beim [[1. FC Nürnberg]] unter Vertrag. Während dieser Zeit spielte Hack auch in der deutschen U21-Nationalmannschaft.
Er trägt die Rückennummer 17. Sein Vertrag in Nürnberg läuft bis 2023.
+
Er trug die Rückennummer 17.
  
 
== Karriere ==
 
== Karriere ==
Zeile 6: Zeile 6:
 
Hack spielte in seiner Jugend für den 1. FC Calmbach und beim Karlsruher SC. 2012 wechselte er in das Nachwuchsleistungszentrum der TSG 1899 Hoffenheim. In den Spielzeiten 2014/15 und 2015/16 wurde er mit dessen A-Jugend jeweils deutscher Vizemeister. Zur Saison 2017/18 rückte er in den Profikader auf, erste Spielpraxis sammelte er jedoch in der zweiten Mannschaft, die in der Regionalliga Südwest spielt. Am 1. Oktober 2017 debütierte Hack bei der 2:3-Niederlage gegen den SC Freiburg in der Bundesliga. Bei diesem Spiel erzielte er nach 14 Minuten das 1:0 und musste nach 42 Minuten verletzungsbedingt ausgewechselt werden.
 
Hack spielte in seiner Jugend für den 1. FC Calmbach und beim Karlsruher SC. 2012 wechselte er in das Nachwuchsleistungszentrum der TSG 1899 Hoffenheim. In den Spielzeiten 2014/15 und 2015/16 wurde er mit dessen A-Jugend jeweils deutscher Vizemeister. Zur Saison 2017/18 rückte er in den Profikader auf, erste Spielpraxis sammelte er jedoch in der zweiten Mannschaft, die in der Regionalliga Südwest spielt. Am 1. Oktober 2017 debütierte Hack bei der 2:3-Niederlage gegen den SC Freiburg in der Bundesliga. Bei diesem Spiel erzielte er nach 14 Minuten das 1:0 und musste nach 42 Minuten verletzungsbedingt ausgewechselt werden.
  
Zur [[Saison 2019/2020]] wechselt Hack zum Zweitligisten 1. FC Nürnberg. Er erhielt beim Absteiger einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023.
+
Zur [[Saison 2019/2020]] wechselt Hack zum Zweitligisten 1. FC Nürnberg. Er erhielt beim Absteiger einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023. Dieser enthielt eine Rückkaufoption für seinen alten Verein TSG Hoffenheim, die jedoch im Juni 2020 ablief. Der Stürmer wurde rasch zum Stammspieler und besten Torschützen des Teams; beim [[SV Wehen Wiesbaden - 1. FC Nürnberg 0:6 (32.Spieltag, Saison 2019/2020)|6:0 gegen den SV Wehen Wiesbaden]] gelangen ihm drei Tore. Hack wurde mit dem Glubb am Saisonende Sechzehnter und war mit zehn Treffern der beste Torschütze im Team. Da man jedoch am letzten Spieltag wegen des schlechteren Torverhältnisses noch auf den Sechzehnten Tabellenplatz abrutschte musste er mit dem Verein gegen Ingolstadt in der Relegation antreten. Letztendlich konnte man sich dort knapp durchsetzen und Nürnberg blieb Zweitligist. Nach dem Klassenerhalt drängte Hack im Sommer 2020 auf einen Vereinswechsel in die Bundesliga, es war jedoch kein Verein bereit die aufgerufene Ablösesumme zu zahlen. Nach dem Verbleib beim Club zählte der 22-Jährige weiterhin zu den Leistungsträgern und konnte im Schnitt alle zwei Spiele eine Torbeteiligung vorweisen. Eine Sprunggelenksverletzung Anfang Februar 2021 kostete den Spieler den Großteil der Rückserie, nach der er erst zum Saisonende wieder voll mitwirken konnte. Mit dem Club schloss er diesmal im Tabellenmittelfeld ab.
 +
 
 +
Zur Saison 2021/22 wechselte Hack für eine Millionensumme zum Bundesligisten Arminia Bielefeld und unterschrieb einen bis zum 30. Juni 2025 laufenden Vertrag. Diesmal hatte der Verein seinem Wunsch mit den entsprechenden Rahmenbedingungen entsprochen zurück zu einem Bundesligisten zu wechseln.
  
 
'''Spiele für den 1. FC Nürnberg:'''
 
'''Spiele für den 1. FC Nürnberg:'''
  
* 2. Bundesliga: 1 Spiel
+
* 2. Bundesliga: 55 Spiele (14 Tore)
* Freundschaft/Test: 5 Spiele (2 Tore)
+
* DFB-Pokal: 2 Spiele
 +
* Relegation: 2 Spiele
 +
* Freundschaft/Test: 15 Spiele (3 Tore)
  
(letzter Einsatz: am 1. Spieltag der Saison 2019/20)
+
(letzter Einsatz: am 1. Spieltag der Saison 2021/22)
  
 
=== Nationalmannschaft ===
 
=== Nationalmannschaft ===
Hack spielt seit 2014 für deutsche Jugendnationalmannschaften. Mit der U19-Nationalmannschaft nahm er im Juli 2017 an der U19-Europameisterschaft in Georgien teil. Im Turnier kam er in allen drei deutschen Gruppenspielen zum Einsatz, die die Mannschaft als Dritter beendete und ausschied. Am 4. September 2017 spielte Hack erstmals für die U20-Auswahl und erzielte beim 2:2 im Freundschaftsspiel gegen Tschechien das Tor zum 2:0.
+
Hack spielt seit 2014 für deutsche Jugendnationalmannschaften. Mit der U19-Nationalmannschaft nahm er im Juli 2017 an der U19-Europameisterschaft in Georgien teil. Im Turnier kam er in allen drei deutschen Gruppenspielen zum Einsatz, die die Mannschaft als Dritter beendete und ausschied. Am 4. September 2017 spielte Hack erstmals für die U20-Auswahl und erzielte beim 2:2 im Freundschaftsspiel gegen Tschechien das Tor zum 2:0. Beim 5:1 im EM-Qualifikationsspiel gegen Wales erzielte Hack für Deutschlands U21 einen lupenreinen Hattrick. Nach der erfolgreichen Qualifikation verpasste Hack die U21-Europameisterschaft 2021 wegen seiner im Frühjahr 2021 erlittenen Sprunggelenksverletzung.  
  
 
== Erfolge ==
 
== Erfolge ==
Zeile 23: Zeile 27:
  
 
== Weblinks ==
 
== Weblinks ==
*[http://www.fcn.de/team/spieler/profil/hack/ Profil auf ''fcn.de'']
+
*[https://www.fcn.de/team/spieler/profil/hack/ Profil auf ''fcn.de'']
*[https://www.fcn.de/news/artikel/dritter-neuer-robin-hack-kommt-aus-hoffenheim/ fcn.de: Dritter Neuer: Robin Hack kommt aus Hoffenheim]
+
*[https://www.fcn.de/news/artikel/dritter-neuer-robin-hack-kommt-aus-hoffenheim/ Dritter Neuer: Robin Hack kommt aus Hoffenheim]
 +
*[https://www.fcn.de/news/artikel/robin-hack-wechselt-auf-die-alm/ Robin Hack wechselt auf die "Alm"]
  
 
{{DEFAULTSORT:Hack, Robin}}
 
{{DEFAULTSORT:Hack, Robin}}
 
[[Kategorie:Spieler]]
 
[[Kategorie:Spieler]]

Aktuelle Version vom 16. Oktober 2021, 12:21 Uhr

Robin Hack

Robin Hack (* 27. August 1998 in Pforzheim) ist ein deutscher Fußballspieler. Der Stürmer stand von 2019 bis 2021 beim 1. FC Nürnberg unter Vertrag. Während dieser Zeit spielte Hack auch in der deutschen U21-Nationalmannschaft.

Er trug die Rückennummer 17.

Karriere

Vereine

Hack spielte in seiner Jugend für den 1. FC Calmbach und beim Karlsruher SC. 2012 wechselte er in das Nachwuchsleistungszentrum der TSG 1899 Hoffenheim. In den Spielzeiten 2014/15 und 2015/16 wurde er mit dessen A-Jugend jeweils deutscher Vizemeister. Zur Saison 2017/18 rückte er in den Profikader auf, erste Spielpraxis sammelte er jedoch in der zweiten Mannschaft, die in der Regionalliga Südwest spielt. Am 1. Oktober 2017 debütierte Hack bei der 2:3-Niederlage gegen den SC Freiburg in der Bundesliga. Bei diesem Spiel erzielte er nach 14 Minuten das 1:0 und musste nach 42 Minuten verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

Zur Saison 2019/2020 wechselt Hack zum Zweitligisten 1. FC Nürnberg. Er erhielt beim Absteiger einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023. Dieser enthielt eine Rückkaufoption für seinen alten Verein TSG Hoffenheim, die jedoch im Juni 2020 ablief. Der Stürmer wurde rasch zum Stammspieler und besten Torschützen des Teams; beim 6:0 gegen den SV Wehen Wiesbaden gelangen ihm drei Tore. Hack wurde mit dem Glubb am Saisonende Sechzehnter und war mit zehn Treffern der beste Torschütze im Team. Da man jedoch am letzten Spieltag wegen des schlechteren Torverhältnisses noch auf den Sechzehnten Tabellenplatz abrutschte musste er mit dem Verein gegen Ingolstadt in der Relegation antreten. Letztendlich konnte man sich dort knapp durchsetzen und Nürnberg blieb Zweitligist. Nach dem Klassenerhalt drängte Hack im Sommer 2020 auf einen Vereinswechsel in die Bundesliga, es war jedoch kein Verein bereit die aufgerufene Ablösesumme zu zahlen. Nach dem Verbleib beim Club zählte der 22-Jährige weiterhin zu den Leistungsträgern und konnte im Schnitt alle zwei Spiele eine Torbeteiligung vorweisen. Eine Sprunggelenksverletzung Anfang Februar 2021 kostete den Spieler den Großteil der Rückserie, nach der er erst zum Saisonende wieder voll mitwirken konnte. Mit dem Club schloss er diesmal im Tabellenmittelfeld ab.

Zur Saison 2021/22 wechselte Hack für eine Millionensumme zum Bundesligisten Arminia Bielefeld und unterschrieb einen bis zum 30. Juni 2025 laufenden Vertrag. Diesmal hatte der Verein seinem Wunsch mit den entsprechenden Rahmenbedingungen entsprochen zurück zu einem Bundesligisten zu wechseln.

Spiele für den 1. FC Nürnberg:

  • 2. Bundesliga: 55 Spiele (14 Tore)
  • DFB-Pokal: 2 Spiele
  • Relegation: 2 Spiele
  • Freundschaft/Test: 15 Spiele (3 Tore)

(letzter Einsatz: am 1. Spieltag der Saison 2021/22)

Nationalmannschaft

Hack spielt seit 2014 für deutsche Jugendnationalmannschaften. Mit der U19-Nationalmannschaft nahm er im Juli 2017 an der U19-Europameisterschaft in Georgien teil. Im Turnier kam er in allen drei deutschen Gruppenspielen zum Einsatz, die die Mannschaft als Dritter beendete und ausschied. Am 4. September 2017 spielte Hack erstmals für die U20-Auswahl und erzielte beim 2:2 im Freundschaftsspiel gegen Tschechien das Tor zum 2:0. Beim 5:1 im EM-Qualifikationsspiel gegen Wales erzielte Hack für Deutschlands U21 einen lupenreinen Hattrick. Nach der erfolgreichen Qualifikation verpasste Hack die U21-Europameisterschaft 2021 wegen seiner im Frühjahr 2021 erlittenen Sprunggelenksverletzung.

Erfolge

TSG 1899 Hoffenheim

  • Deutscher A-Junioren-Vizemeister: 2014/15, 2015/16

Weblinks