Mikael Ishak: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Glubbwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K
 
(8 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
[[Datei:Ishak.jpg|thumb|Mikael Ishak]]'''Mikael Ishak''' (*  31. März 1993 in Stockholm) ist ein schwedischer Fußballspieler aramäischer Herkunft, der seit Januar 2017 für den [[1. FC Nürnberg]] spielt.
+
[[Datei:Ishak.jpg|thumb|Mikael Ishak]]'''Mikael Ishak''' (*  31. März 1993 in Stockholm) ist ein schwedischer Fußballspieler syrischer Abstammung, der von Januar 2017 bis Juli 2020 für den [[1. FC Nürnberg]] spielte.
  
Seine Rückennummer beim ''Glubb'' ist die 9.
+
Seine Rückennummer beim ''Glubb'' war die 9.
  
 
== Karriere ==
 
== Karriere ==
Zeile 11: Zeile 11:
 
Im Februar 2013 wechselte Ishak leihweise bis Saisonende zum FC St. Gallen, um mehr Spielpraxis zu erlangen. Bis Mitte März stand er regelmäßig für den Aufsteiger in der Super League auf dem Spielfeld, ehe er nach einem in einem U-21-Länderspiel zugezogenen Kieferbruch mehrere Wochen ausfiel. Ende April kehrte er als Einwechselspieler in der Partie gegen den FC Zürich aufs Spielfeld zurück, ab dem folgenden Spieltag war er wieder Stammspieler und konnte so in insgesamt 13 Spielen (3 Tore) mitwirken.
 
Im Februar 2013 wechselte Ishak leihweise bis Saisonende zum FC St. Gallen, um mehr Spielpraxis zu erlangen. Bis Mitte März stand er regelmäßig für den Aufsteiger in der Super League auf dem Spielfeld, ehe er nach einem in einem U-21-Länderspiel zugezogenen Kieferbruch mehrere Wochen ausfiel. Ende April kehrte er als Einwechselspieler in der Partie gegen den FC Zürich aufs Spielfeld zurück, ab dem folgenden Spieltag war er wieder Stammspieler und konnte so in insgesamt 13 Spielen (3 Tore) mitwirken.
  
Zur Saison 2013/14 wechselte Ishak in die italienische Serie A zum FC Parma, wo er direkt an den italienischen Zweitligisten FC Crotone ausgeliehen wurde. Dort kam er meist auch nur in Kurzeinsätzen zum Zuge, sodass er am Ende 23 mal (4 Tore) auf dem Feld stand. Im August 2014 wechselte er zum dänischen Erstligisten Randers FC, wo er in zweieinhalb Spielzeiten auf 71 Spiele (31 Tore) kam. In der Winterpause 2017 wurde er schließlich vom Glubb für 330.000 Euro verpflichtet. Für den FCN erzielte er dessen 1000. Zweitligator in der [[Eintracht Braunschweig - 1. FC Nürnberg 2:3 (15.Spieltag, Saison 2017/2018)|Partie gegen Eintracht Braunschweig]] am 25. November 2017.
+
Zur Saison 2013/14 wechselte Ishak in die italienische Serie A zum FC Parma, wo er direkt an den italienischen Zweitligisten FC Crotone ausgeliehen wurde. Dort kam er meist auch nur in Kurzeinsätzen zum Zuge, sodass er am Ende 23 mal (4 Tore) auf dem Feld stand. Im August 2014 wechselte er zum dänischen Erstligisten Randers FC, wo er in zweieinhalb Spielzeiten auf 71 Spiele (31 Tore) kam.  
 +
 
 +
In der Winterpause 2017 wurde er schließlich vom Glubb für 330.000 Euro verpflichtet. Für den FCN erzielte er dessen 1000. Zweitligator in der [[Eintracht Braunschweig - 1. FC Nürnberg 2:3 (15.Spieltag, Saison 2017/2018)|Partie gegen Eintracht Braunschweig]] am 25. November 2017. In der Hinrunde der Saison 2017/18 erzielte er 11 Tore und war so einer der Garanten für den Aufstieg in die Bundesliga. In der Bundesligasaison 2018/19 kam er in 29 Spielen zum Einsatz, wo ihm am [[1. FC Nürnberg - FSV Mainz 05 1:1 (2.Spieltag, Saison 2018/2019)|2.Spieltag]] der erste Bundesligatreffer nach vierjähriger Bundesliga Abstinenz des Clubs gelang. Nach dem Abstieg in die 2.Liga hatte Ishak in der Saison 2019/20 seinen Stammplatz im Sturmzentrum verloren und kam erst wieder im Saisonendspurt häufiger zum Einsatz. Im Juli 2020 wechselte Ishak nach Vertragsende zum polnischen Erstligisten Lech Posen.  
  
 
'''Spiele für den 1. FC Nürnberg:'''
 
'''Spiele für den 1. FC Nürnberg:'''
  
 
* Bundesliga: 29 Spiele (4 Tore)
 
* Bundesliga: 29 Spiele (4 Tore)
* 2. Bundesliga: 41 Spiele (12 Tore)
+
* 2. Bundesliga: 46 Spiele (13 Tore)
 
* DFB-Pokal: 7 Spiele (3 Tore)
 
* DFB-Pokal: 7 Spiele (3 Tore)
* Freundschaft/Test: 30 Spiele (12 Tore)
+
* Relegation: 2 Spiele
 +
* Freundschaft/Test: 31 Spiele (12 Tore)
  
(letzter Einsatz: im Testspiel gegen Bayern München in der Saison 2019/20)
+
(letzter Einsatz: im Relegations-Rückspiel in der Saison 2019/20)
  
 
=== Nationalmannschaft ===
 
=== Nationalmannschaft ===
 
Ishak kam in diversen schwedischen U-Mannschaften zum Einsatz. In der U18 brachte er es zu 6 Einsätzen (3 Tore), für die U19 2 Einsätze und die schwedische absolvierte er 24 Spiele (10 Tore).
 
Ishak kam in diversen schwedischen U-Mannschaften zum Einsatz. In der U18 brachte er es zu 6 Einsätzen (3 Tore), für die U19 2 Einsätze und die schwedische absolvierte er 24 Spiele (10 Tore).
Im Dezember 2014 nominierte Nationaltrainer Erik Hamrén ihn als einen von neun Neulingen für die schwedische Nationalmannschaft, die im Januar 2015 eine Tour in den Nahen Osten macht. Sein erstes Länderspiel bestritt Ishak dann am 15. Januar 2015 im Freundschaftsspiel gegen die Elfenbeinküste, als er in der 82. Spielminuten für Isaac Thelin eingewechselt wurde. Insgesamt bestritt er 4 Länderspiele (1 Tor).
+
Im Dezember 2014 nominierte Nationaltrainer Erik Hamrén ihn als einen von neun Neulingen für die schwedische Nationalmannschaft, die im Januar 2015 eine Tour in den Nahen Osten macht. Sein erstes Länderspiel bestritt Ishak dann am 15. Januar 2015 im Freundschaftsspiel gegen die Elfenbeinküste, als er in der 82. Spielminuten für Isaac Thelin eingewechselt wurde. Insgesamt bestritt er 4 Länderspiele (1 Tor). Bei der U21-Europameisterschaft 2015 wurde er mit Schweden Europameister.  
  
 
Da es sich bei Ishaks bisherigen Länderspieleinsätzen nur um Freundschaftsspiele handelte, könnte Ishak auch noch für sein Ursprungsland Syrien eingesetzt werden.
 
Da es sich bei Ishaks bisherigen Länderspieleinsätzen nur um Freundschaftsspiele handelte, könnte Ishak auch noch für sein Ursprungsland Syrien eingesetzt werden.
  
 
== Erfolge ==
 
== Erfolge ==
 +
* U-21-Europameister 2015 mit Schweden
 
* Aufstieg in die Bundesliga [[2. Bundesliga 2017/2018|2018]] (mit dem 1. FC Nürnberg)
 
* Aufstieg in die Bundesliga [[2. Bundesliga 2017/2018|2018]] (mit dem 1. FC Nürnberg)
  

Aktuelle Version vom 15. Juli 2020, 07:53 Uhr

Mikael Ishak

Mikael Ishak (* 31. März 1993 in Stockholm) ist ein schwedischer Fußballspieler syrischer Abstammung, der von Januar 2017 bis Juli 2020 für den 1. FC Nürnberg spielte.

Seine Rückennummer beim Glubb war die 9.

Karriere

Verein

Ishak spielte in der Jugend bei Assyriska Föreningen. Im Januar 2010 wurde Ishak in den Kader der ersten Mannschaft des schwedischen Zweitligisten Assyriska FF aufgenommen. Schon bald konnte er sich im Kader etablieren und empfahl mit 9 Toren in 28 Einsätzen für die schwedische U19-Nationalmannschaft.

Im Dezember 2011 absolvierte Ishak ein Probetraining beim Bundesligisten 1. FC Köln und wurde in der Winterpause der Saison 2011/12 für 280.000 € verpflichtet. Sein Debüt in der Bundesliga absolvierte er am 21. Januar 2012 (18. Spieltag), als er bei der 0:1-Auswärtsniederlage gegen den VfL Wolfsburg in der 85. Minute für Martin Lanig eingewechselt wurde. Nachdem er vorwiegend als Einwechselspieler eingesetzt worden war, machte er am 18. März 2012 (26. Spieltag) – aufgrund einer Sperre von Lukas Podolski – bei der 1:4-Auswärtsniederlage gegen Hannover 96 sein erstes Spiel von Beginn an, in dem er durchspielte. Am Ende der Saison, die mit dem Abstieg des 1. FC Köln endete, hatte Ishak elf Bundesligaspiele absolviert.

Im Februar 2013 wechselte Ishak leihweise bis Saisonende zum FC St. Gallen, um mehr Spielpraxis zu erlangen. Bis Mitte März stand er regelmäßig für den Aufsteiger in der Super League auf dem Spielfeld, ehe er nach einem in einem U-21-Länderspiel zugezogenen Kieferbruch mehrere Wochen ausfiel. Ende April kehrte er als Einwechselspieler in der Partie gegen den FC Zürich aufs Spielfeld zurück, ab dem folgenden Spieltag war er wieder Stammspieler und konnte so in insgesamt 13 Spielen (3 Tore) mitwirken.

Zur Saison 2013/14 wechselte Ishak in die italienische Serie A zum FC Parma, wo er direkt an den italienischen Zweitligisten FC Crotone ausgeliehen wurde. Dort kam er meist auch nur in Kurzeinsätzen zum Zuge, sodass er am Ende 23 mal (4 Tore) auf dem Feld stand. Im August 2014 wechselte er zum dänischen Erstligisten Randers FC, wo er in zweieinhalb Spielzeiten auf 71 Spiele (31 Tore) kam.

In der Winterpause 2017 wurde er schließlich vom Glubb für 330.000 Euro verpflichtet. Für den FCN erzielte er dessen 1000. Zweitligator in der Partie gegen Eintracht Braunschweig am 25. November 2017. In der Hinrunde der Saison 2017/18 erzielte er 11 Tore und war so einer der Garanten für den Aufstieg in die Bundesliga. In der Bundesligasaison 2018/19 kam er in 29 Spielen zum Einsatz, wo ihm am 2.Spieltag der erste Bundesligatreffer nach vierjähriger Bundesliga Abstinenz des Clubs gelang. Nach dem Abstieg in die 2.Liga hatte Ishak in der Saison 2019/20 seinen Stammplatz im Sturmzentrum verloren und kam erst wieder im Saisonendspurt häufiger zum Einsatz. Im Juli 2020 wechselte Ishak nach Vertragsende zum polnischen Erstligisten Lech Posen.

Spiele für den 1. FC Nürnberg:

  • Bundesliga: 29 Spiele (4 Tore)
  • 2. Bundesliga: 46 Spiele (13 Tore)
  • DFB-Pokal: 7 Spiele (3 Tore)
  • Relegation: 2 Spiele
  • Freundschaft/Test: 31 Spiele (12 Tore)

(letzter Einsatz: im Relegations-Rückspiel in der Saison 2019/20)

Nationalmannschaft

Ishak kam in diversen schwedischen U-Mannschaften zum Einsatz. In der U18 brachte er es zu 6 Einsätzen (3 Tore), für die U19 2 Einsätze und die schwedische absolvierte er 24 Spiele (10 Tore). Im Dezember 2014 nominierte Nationaltrainer Erik Hamrén ihn als einen von neun Neulingen für die schwedische Nationalmannschaft, die im Januar 2015 eine Tour in den Nahen Osten macht. Sein erstes Länderspiel bestritt Ishak dann am 15. Januar 2015 im Freundschaftsspiel gegen die Elfenbeinküste, als er in der 82. Spielminuten für Isaac Thelin eingewechselt wurde. Insgesamt bestritt er 4 Länderspiele (1 Tor). Bei der U21-Europameisterschaft 2015 wurde er mit Schweden Europameister.

Da es sich bei Ishaks bisherigen Länderspieleinsätzen nur um Freundschaftsspiele handelte, könnte Ishak auch noch für sein Ursprungsland Syrien eingesetzt werden.

Erfolge

  • U-21-Europameister 2015 mit Schweden
  • Aufstieg in die Bundesliga 2018 (mit dem 1. FC Nürnberg)

Weblinks