Felix Lohkemper: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Glubbwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Verein)
K (Karriere)
Zeile 17: Zeile 17:
  
 
* 2.Bundesliga: 3 Spiele
 
* 2.Bundesliga: 3 Spiele
* Freundschaft/Test: 7 Spiele (8 Tore)
+
* Freundschaft/Test: 8 Spiele (8 Tore)
  
(letzter Einsatz: am 8. Spieltag der Saison 2019/20)
+
(letzter Einsatz: im Testspiel gegen Ingolstadt in der Saison 2019/20)
  
 
=== Nationalmannschaft ===
 
=== Nationalmannschaft ===

Version vom 9. Oktober 2019, 13:42 Uhr

Felix Lohkemper
Felix Lohkemper (* 26. Januar 1995 in Wetzlar) ist ein deutscher Stürmer, der seit Juli 2019 beim 1. FC Nürnberg unter Vertrag steht.

Er trägt die Rückennummer 7.

Karriere

Verein

Lohkemper wechselte 2009 vom SV Kickers Büchig zum Karlsruher SC und schloss sich ein Jahr später dem Nachwuchsleistungszentrum des VfB Stuttgart an. Am 15. Dezember 2012 (22. Spieltag) gab er für die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart in der 3. Liga gegen seinen ehemaligen Verein Karlsruher SC sein Profidebüt. In der Saison 2014/15 brachte er es aufgrund diverser Verletzungen nur auf 21 Einsätze (3 Tore) in der 3.Liga.

Am 25. Mai 2015 wechselte Lohkemper zur TSG 1899 Hoffenheim II und spielte nach der U-20-Fußball-Weltmeisterschaft 2015 für die TSG. Dort konnte er in 33 Spielen in der Regionalliga Südwest 18 Tore erzielen. Zur Saison 2016/17 wechselte er zum 3.Ligisten 1. FSV Mainz 05 II. Aufgrund mehrerer Verletzungen kam er wieder nur auf 18 Einsätze, in denen er 4 Tore erzielte.

Nach dem Abstieg der Mainzer in die Regionalliga schloss er sich zur Saison 2017/18 dem Drittligisten 1. FC Magdeburg an. Dort kam Lohkemper auf 17 Einsätze (5 Tore), bei denen er meist eingewechselt wurde. Am Ende der Saison stieg er mit dem 1. FC Magdeburg in die 2. Bundesliga auf.

In der Vorbereitung zur ersten 2. Liga-Saison des Vereins hinterließ er einen überzeugenden Eindruck; so wurde sein Treffer im Testspiel gegen den CFC Genua für das Tor des Monats Juli 2018 nominiert. Nach dem Trainerwechsel zu Michael Oenning im November 2018 wurde Lohkemper regelmäßig in der Startformation der Magdeburger eingesetzt und bildete mit Philip Türpitz und Christian Beck eine Angriffsformation. Bei den Sprinttest in der Winterpause erwies er sich als schnellster Spieler des 1. FC Magdeburg. Insgesamt erzielte er in seiner ersten Zweitligasaison 6 Tore in 29 Spieleinsätzen.

Nach dem Abstieg des 1.FC Magdeburg aus der 2. Liga, wechselte Lohkemper zur Saison 2019/20 ablösefrei zum 1. FC Nürnberg. Der Stürmer erhielt einen Dreijahresvertrag bei den Franken. Sein Debüt für den Club gab er am 5. Spieltag beim 2:2 gegen den 1.FC Heidenheim.

Spiele für den 1. FC Nürnberg:

  • 2.Bundesliga: 3 Spiele
  • Freundschaft/Test: 8 Spiele (8 Tore)

(letzter Einsatz: im Testspiel gegen Ingolstadt in der Saison 2019/20)

Nationalmannschaft

Am 17. Oktober 2010 debütierte Lohkemper für die U16-Nationalmannschaft gegen die Auswahl Nordirlands. Bei seinem Debüt für die U17 am 12. November 2011 gegen die Auswahl Aserbaidschans erzielte Felix Lohkemper einen Treffer. Er wurde mit dieser Auswahl bei der U-17-Europameisterschaft 2012 Vizeeuropameister. In seinem ersten Spiel für die U18-Auswahl erzielte Lohkemper am 14. November 2012 gegen die Auswahl Italiens das Tor zum 3:0-Endstand.

Er steuerte für die deutschen U19-Junioren in drei Spielen der Eliterunde beim 3:1-Sieg gegen Spanien am 5. Juni 2014 einen Treffer zur Qualifikation für die Endrunde der Europameisterschaft 2014 bei. Beim Turnier in Ungarn spielte Lohkemper in allen drei Vorrundenspielen und im Endspiel gegen Portugal, das die Mannschaft gewann.

Felix Lohkemper wurde zur U20-WM 2015 von Ende Mai bis Mitte Juni in Neuseeland nominiert und kam zu zwei Einsätzen.

Weblinks