Daniel Wimmer

Aus Glubbwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Daniel Wimmer
Daniel Wimmer (* 27. Februar 1982) ist ein ehemaliger Spieler, der von 2000 bis 2003 beim 1. FC Nürnberg II spielte.

Im 61. Lehrer-Lehrgang des DFB Ende März 2015 erhielt er die Lizenz als Fußball-Lehrer. Seit Juli 2016 ist er Jugendtrainer beim Club.

Karriere

Karriere als Spieler

Als Spieler empfiehlt Wimmer sich beim TSV Bad Endorf und bei 1860 Rosenheim für die Jugend des FC Bayern München. Anschließend wechselte er in die U23 des 1.FC Nürnberg, wo er in der Saison 2000/01 und Saison 2001/02 erst unter Dieter Nüssing und in der Saison 2002/03 unter Alois Reinhardt in der Oberliga Bayern spielte. Der Abwehrspieler absolvierte insgesamt 64 Partien (1 Tor) für den Club. Von der U17 bis zur U20 läuft Daniel außerdem im Trikot der deutschen Nationalmannschaft auf. Zur Saison 2003/04 wechselte er zum Zweitligisten SSV Jahn Regensburg, wo er jedoch nur in der Reserve zum Einsatz kam. Nachdem der Verein nach der Saison in die Regionalliga Süd abgestiegen war, konnte er 11 Einsätze für die Profis und einen im DFB-Pokal verzeichnen.

Im Juli 2005 nahm er ein Angebot aus Zypern an, wo er ein Jahr lang in der zweiten Liga bem Verein Doxa Katokopias aktiv war. Danach lief er noch 5 Jahre für 2 Rosenheimer Vereine auf. Nach dem Ende seiner Spielerlaufbahn 2011 entscheidet er sich dazu, neben dem Fußball ein Studium zu absolvieren.

Spiele für den 1. FC Nürnberg:

  • 2. Mannschaft: 64 Spiele (1 Tor)

(letzter Einsatz: am 31. Oberliga-Spieltag in der Saison 2002/03)

Karriere als Trainer

Wimmers Trainerkarriere beginnt beim Bayerischen Fußballverband, wo er vier Jahre als Auswahltrainer für die Regionalauswahl Südbayern verantwortlich ist. Nebenbei ist er noch Trainer der 2ten Mannschaft des TSV 1860 Rosenheim. Nach seinem Wechsel zur U19 der SpVgg Unterhaching gibt er den Job beim DFB auf um sich komplett auf seine Trainertätigkeit im Verein zu konzentrieren. Ab der Saison ist er zudem noch Co-Trainer der Profi, erst unter Christian Ziege und später noch unter Claus Schromm. Im Januar wurde er zum Nachwuchskoordinator der SpVgg Unterhaching ernannt, was der jedoch nur bis Ende März 2016 ausführte.

Zur Saison 2016/17 wechsel­te Wimmer von der SpVgg Unterhaching zum 1.FC Nürnberg und übernahm als Cheftrainer die U17, welche aus der U17-Bundesliga abgestiegen war. Der Aufstieg konnte souveäün gefeiert werden und so rückte er nach dem Weggang von U19-Trainer Pellegrino Matarazzo eine Altersklasse nach oben. Nach der Beförderung von Michael Köllner zum Profitrainer, wurde er zudem ins Führungstrio des NLZ berufen.

Bilanz bei der zweiten Mannschaft des 1. FC Nürnberg:

  • 1 Unentschieden

insgesamt 1 Spiel in der Regionalliga Bayern

(Stand: nach dem 19. Regionalliga-Spieltag in der Saison 2019/20)